09
09|2019

Am Trapez schwingen, über Nägel laufen, Feuer spucken

Einmal im Mittelpunkt stehen und vor großem Publikum auftreten: Dieser Traum wurde für mehr als 180 Schüler der Grundschule Brahmenau sowie 9 Kinder des Kindergartens der Brahmenauer Kobolde im Rahmen einer Projektwoche mit dem Zirkus Probst Wirklichkeit. Unter dem Motto „Im Blau – Weißen Zirkuszelt“ durften die Kinder vier Tage lang in die Welt des Zirkus eintauchen und sich selbst als Zirkusdarsteller in der Manege ausprobieren und präsentieren. Doch bevor es soweit war, galt es, fleißig zu proben. In einer Rekordzeit von zwei Tagen wurden mit den Schülern unter der Leitung des Zirkusdirektors Rudolph und seinem Team erfahrener Artisten, Kunststücke am Trapez und auf dem Drahtseil eingeübt, es wurde gezaubert und getanzt sowie Fakire, Clowns, Kleintierdompteure und anmutende Akrobaten ausgebildet. Die Ergebnisse ihres Trainings konnten die Kinder am Ende der Woche in drei Vorstellungen zeigen, welche in einem echten Zirkuszelt, das bereits im Vorfeld auf dem Sportplatz der Schule aufgeschlagen wurde, stattfanden. Im Publikum saßen stolze Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und Freunde. Für jede Darbietung ernteten die jungen Akteure tosenden Beifall. Und das völlig zu Recht – denn die Kinder machten ihre Sache großartig. Mit Begeisterung, Ausstrahlung und erstaunlicher Sicherheit gelang es ihnen, ihre Kunststücke vorzuführen. Die Aufführungen waren sowohl für die Kinder als auch die Zuschauer ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.

Ein herzliches Dankschön an alle fleißigen Helfer, Mitwirkenden und Sponsoren, die uns mit diesem Projekt eine große Freude bereitet haben.

Lehrer und Erzieher der Grundschule Brahmenau

Schreibe einen Kommentar